Navigation

12.02.2019 Standpunkte

„Bei uns ist nur der Kocher braun!“

So lautete das Motto einer Demonstration gegen die AfD (Alternative für Deutschland) am Samstag, den 2. Februar 2019. Die AfD hatte zum Thema „Bürgernahe Politik gegen den EU-Superstaat“ in die Stadthalle Niedernhall eingeladen. Die Versammlung war zeitgleich mit der Demonstration gegen die AfD. Zu der Demo, die auf dem Parkplatz gegenüber der Stadthalle stattfand, hatte „der Arbeitskreis für Demokratie – gegen Faschismus“ eingeladen. Der Arbeitskreis besteht aus 27 Gruppierungen, Parteien und Organisationen.

Auch 2 Bewohner und 5 Mitarbeiter vom Eduard Knoll Wohnzentrum waren mit dabei. Als ich gefragt wurde, ob ich dabei sein möchte, habe ich ganz spontan zugesagt. Ich habe mich gefreut, endlich einmal ein klares Zeichen für unsere Demokratie zu setzen, die wir uns nicht von rechten Parteien und Gruppierungen wegnehmen lassen dürfen. Als ich gefragt wurde, ob ich noch andere Bewohner weiß, die daran teilnehmen würden, fiel mir spontan noch eine weitere Bewohnerin ein, die dann auch mitging.

Als wir in Niedernhall ankamen, füllte sich der Parkplatz schon mit vielen Menschen. Fast 400 Personen wurden gezählt. Es hätten aber gut noch mehr Personen sein können. Die Veranstaltung begann um 17 Uhr. Vorher holten wir 2  Schilder mit Schlagworten für Demokratie und gegen die AfD. Die Redner, u.a. Harald Ebner / Bündnis90/Die Grünen, die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt / SPD, der Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb / CDU und Mitglieder der anderen Gruppierungen hielten kleine Grußworte und Wortbeiträge.  

Während die Vorsitzende der AfD, Alice Weidel, an der Stadthalle vorfuhr, wurde es auf dem Parkplatz etwas lauter, aber es blieb friedlich, wie den ganzen Abend. In unmittelbarer Nähe von Parkplatz und Stadthalle war viel Polizeipräsenz zu spüren.

Mit einem guten Gefühl, dabei gewesen zu sein und ein Zeichen für Demokratie gesetzt zu haben, verließen wir die Demo und fuhren nach Forchtenberg, um in der „Schatulle“ den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Eure Andrea



282 Aufrufe

1 Kommentare

Peter Reichert schrieb am 13.02.2019 - 16:11 Uhr

Respekt ! Finde das toll, dass ihr dort, ganz in der Nähe vom Geburtsort der Geschwister Scholl, demonstriert habt.


Kommentar hinzufügen