Navigation

15.10.2015 Bewohnerbeiträge

Meine Pilgerreise nach Rom - Hartmut erzählt

Angefangen hat alles mit einem Reiseprospekt, das mir die Sozialarbeiterin der Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Krautheim in die Hand gedrückt hat. Sie meinte: „Das könnte was für Sie sein“.
Ich hab mir das alles erst mal durchgelesen, aber die Reise interessierte mich dann doch. Rollstuhlfahrer aus dem ganzen Bundesgebiet konnten an dieser Reise teilnehmen, erfuhr ich.
Dann nahm ich zunächst Kontakt mit den Maltesern aus Lauda auf, die diese Pilgerreise nach Rom alle drei Jahre organisieren. http://www.malteser-wallfahrten.de/rom/informationen.html Ein Mitglied der Malteser besuchte mich daraufhin und konnte sich so ein Bild von mir machen und alle meine Bedenken ausräumen. Nach diesem Gespräch war ich mir sicher, dass ich die Reise machen würde, besonders auch, weil mir versichert wurde, dass von der pflegerischen Seite aus alles bestens geregelt war. Bis zum Reisebeginn waren es dann nur noch etwa 2 Wochen.
Die Zeit verging wie im Flug. Es ging an einem Samstag los, an dem ich schon morgens um 5:00 Uhr in Krautheim mit einem Fahrzeug der Malteser zum Treffpunkt in Lauda abgeholt wurde. Dort kamen die 31 weiteren Reiseteilnehmer dazu und wir machten uns auf die Reise zur „ewigen Stadt“. Die 14-stündige Reise erschien mir gar nicht so lang, da einige Pausen eingeplant waren.

Meine besonderen Highlights waren, der Besuch im Petersdom, das Mitfeiern der Eucharistie und die Audienz beim Papst Franziskus. Allein im Petersdom sein zu dürfen, war für mich ein ganz besonderes Erlebnis.
Aber auch eine Messfeier im Lateran und ein Spaziergang in den vatikanischen Gärten, habe ich noch in besonders schöner Erinnerung.
Überhaupt die Stadt Rom ist ein phänomenales Erlebnis und eine Reise wert. Die zahlreichen schönen Plätze, die vielen Menschen und Kirchen haben mich sehr inspiriert und waren Erholung für Körper und Seele.
Vielleicht komme ich in drei Jahren nochmals auf das Angebot der Malteser zurück. Es wäre bestimmt wieder eine tolle Sache. Euer Hartmut

1800 Aufrufe

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen