Navigation

Wir über uns

Das Eduard Knoll Wohnzentrum ist Wohn- und Lebensraum für Menschen mit Körperbehinderung.

Wir bieten mehrere Wohnformen an:

  • Stationäres Wohnen, Pflege und Betreuung
  • Ambulant betreutes Wohnen mit und ohne Pflege
  • Kurzzeit– und Verhinderungspflege

Im stationären Bereich steht der Pflege- und Betreuungsdienst rund um die Uhr zur Verfügung. Begleitende Therapien wie Krankengymnastik, Logopädie oder Ergotherapie können vermittelt und im Hause in Anspruch genommen werden. Es gibt umfassende Tagesbetreuungs- und Freizeitangebote, deren Programm von den Bewohnern maßgeblich mitgestaltet wird.

Unser Mitarbeiter des Sozialdienstes hilft bei Anträgen und Behördenangelegenheiten. Die Reinigung der Bewohnerzimmer und der Gemeinschaftsräume wird durch eigenes Personal erledigt. Die Speiseversorgung und die Wäschereinigung erfolgt durch unsere Tochtergesellschaft, das „Hohenloher Integrationsunternehmen“, in dem zahlreiche Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz gefunden haben.

Das ambulant betreute Wohnen in eigener oder gemieteter Wohnung, die von uns auch vermittelt werden kann, beeinhaltet eine umfassende sozialpädagogische Betreuung, die durch pflegerische und hauswirtschaftliche Hilfen ergänzt werden können. Selbstverständlich ist die Wahl des Pflegedienstes und der hauswirtschaftlichen Dienste freigestellt. Die jeweiligen Einsätze erfolgen nach Vereinbarung.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege dient zur Entlastung pflegender Angehöriger, oder wenn aus anderen Gründen die häusliche Versorgung vorübergehend nicht sichergestellt werden kann.

Bei Kurzzeitpflege erfolgt eine vorübergehende Aufnahme im Eduard Knoll Wohnzentrum. Bei Verhinderungspflege ist alternativ auch eine Versorgung in der eigenen Wohnung möglich.

Zur Finanzierung dieser Leistungen wird in der Regel eine Kostenzusage der Pflegekasse, oder eines anderen Kostenträgers notwendig. Wir sind Ihnen gerne bei der Antragsstellung behilflich, wenden Sie sich einfach an Norman Weyrosta.

Organigramm